Personalmangel und Fachkräftengpass gefährden massiv das Wachstum

 

„Hoffentlich sind heute genug Leute heute an Bord, um die Aufträge zu erledigen!“

Immer häufiger ist es genau dieser Gedanke mit dem Unternehmer morgens aufwachen und die schlechte Nachricht; Daran wird sich nach Adam Riese in den nächsten 2 Jahrzehnten nur bedingt etwas ändern. Der Personalmangel wird zu einer alltäglichen Herausforderung.

Laut vieler Consultants einzig und allein eine Frage der Personalrekrutierung – doch ist dem wirklich so. Man braucht nur auf ausreichend vielen Stellenplattformen seine Anzeige veröffentlichen und dann wird sich schon eines der Talente finden lassen. Nur leider klappt das immer seltener. Denn es fehlt nicht an Stellenplattformen es fehlt an Suchenden. 

Mittlerweile gibt es Suchmaschinen über Suchmaschinen, die immer mehr Menschen für sich nutzen. Was macht es dann für einen Sinn, anstatt auf 1 oder 2 Stellenbörsen nun auf 20 Stellenbörsen seine Suche zu platzieren?

Hier einige aktuelle Fakten zum Personalmangel in Kürze:

  • Die Vakanzzeit – also die Zeitspanne, zwischen der ein Arbeitsplatz frei wird und neu besetzt werden kann, liegt derzeit (Frühjahr 2019) bei rund 138 Tagen. Dies entspricht rund 100 Arbeitstage.
  • Jede fünfte freie Stelle bleibt heute unbesetzt! Insbesondere bei kleinen und mittelständischen Unternehmen.
  • Jede achte Stellenanzeige wird vom Jobcenter gar nicht mehr angenommen, weil die Suche erfolgslos sein würde.
  • Die Überstunden steigen wieder dynamisch an. Rund 400.000 mehr als noch vor 4 Jahren.
  • Mehr als Jeder dritte Arbeitsplatz wird im Verlauf eines Jahres frei. Die höchste Fluktuationsquote seit Gründung der Bundesrepublik Deutschlands.

Diese Fakten können einem Unternehmer schlaf- und ruhelose Nächte bereiten. Morgens zur Arbeit, die Beschwerden der Kunden im Kopf und permanent am überlegen, wie man heute den Personalmangel in der Firma am besten stopfen kann.

Personalmangel nervt zunehmend

Natürlich passiert es dann auch in schöner Regelmäßigkeit, dass genau diese Problematik eintritt. Kaum durch die Tür und schon die ersten nervenden Infos, das in mehreren Abteilungen Personal erkrankt ist. Dass man die anstehenden Aufträge nicht erledigen kann, weil genau der Mensch fehlt, der über die notwendigen Fähigkeiten verfügt.

Die drohende Auseinandersetzung mit der Personalvertretung wartet dann bereits nach dem ersten Kaffee um 10:00 Uhr! Die Personalvertretung wird den notwendigen Überstunden eventuell diesmal wirklich nicht mehr zustimmen. Über all diese Kleinigkeiten dann auch noch die unverhohlene Drohung des Kunden, den Auftrag wegen Verzögerung komplett zu streichen. Ihr Angebot zur Kompensation der Verzögerung, die den Deckungsbetrag weiter abschmelzen lässt. Wahrscheinlich zahlen Sie auch auf diesen Auftrag wieder drauf.

Kennen Sie diese Situation? Nervt Sie nicht auch die ständige Nörgelei der Kunden, der Personalvertretung oder der Mitarbeiter? Wünschen Sie sich nicht auch mal wieder einen Tag, an dem mal alles funktioniert und ihre Mitarbeiter Ihnen Lösungen anstatt neuer Probleme präsentieren?

Schauen Sie sich dieses 45-minütige Webinar an! Den genau darum geht es. Ich zeige Ihnen in diesem Webinar einfache Methoden, wie Sie diese und andere Situationen zukünftig sicher lösen.



Newsletter abonnieren...

Newsletter abonnieren...

Immer auf dem neuesten Stand zu den Themen Mehrarbeit und Überstunden.

Das hat geklappt! Vielen Dank!

Pin It on Pinterest